Debitor: einfach erklärt

Die Kunden eines Unternehmens nennt man auch Debitoren. Diese nehmen dem Unternehmen Waren oder Dienstleistungen ab und schulden dafür einen bestimmten Rechnungsbetrag. In der Buchhaltung werden diese Forderungen auf den Debitorenkonten der einzelnen Kunden erfasst.

Mehr Informationen  Outsourcing: was versteht man darunter?

Das könnte Sie auch aus der Welt des Factorings interessieren:

Übersicht: Factoring-Lexikon