Factoring Unternehmen – hier finden Sie den passenden Anbieter

Über 200 Factoring Unternehmen in Deutschland betreuen bundesweit mehr als 80000 Factoringnehmer. Daher ist es für Factoring-Interessenten nicht immer leicht Anbieter zu finden, die auch wirklich zum Unternehmen passen. Gerade darauf kommt es an, dass Sie mit einem verlässlichen „Factoring-Partner“ zusammenarbeiten.

Deutsches Factoring Portal

Namhafte Factoring-Anbieter präsentieren sich auf dem Portal, die jahrelange Erfahrung und Sicherheit im Factoring mitbringen. Die Anbieter verstehen sich als Partner auf Augenhöhe. Die Optimierung der finanziellen Situation steht immer im Vordergrund.

Hier finden Sie die richtigen Anbieter, die zu Ihrer Unternehmung passen.

In nur 2 Minuten stellen Sie hier eine Factoring-Anfrage an namhafte Factoring Unternehmen.
Alle Anfragen sind selbstverständlich 100% kostenlos und unverbindlich.

Schritt 1 von 3 - Angaben zu Ihrem Unternehmen

Wer bietet Factoring für mein Unternehmen an?

Um das herauszufinden, stellen Sie hier eine Anfrage an die Factoring Unternehmen und erhalten Sie individuelle Angebote von hier eingetragenen Finanzdienstleistern, passend zu Ihrem Unternehmen.

Profitieren Sie von den schnellen Reaktionszeiten der Finanzinstitute, damit Sie schon bald die Liquidität steigern können. Jetzt anfragen!

Seriös & professionell arbeitende Factoring Unternehmen

Informieren Sie sich auf diesen Seiten über seriöse Factoring Unternehmen und profitieren Sie von dem sehr schnellen und vor allem seriösen Service der Factoring-Spezialisten. Als Interessent haben Sie die Möglichkeit – mit einer kostenfreien und unverbindlichen Anfrage – den passenden Anbieter zu finden.

Professionell arbeitende und seriöse Factoring-Unternehmen, die Ihrem Unternehmen sofortige Liquidität bieten können.

RKW NordWest Factoring
RKW NordWest Factoring
Bibby Financial Services, Düsseldorf
Bibby Financial Services
el Factoring, Hannover
el Factoring GmbH
adesion Factoring, Schorndorf
adesion Factoring GmbH
Close Brother Factoring, Mainz
Close Brothers Factoring
AFG Allgemeine Factoring Gesellschaft, Stuttgart
AFG Allg. Factoring Ges.
ERNST Factoring
ERNST Factoring GmbH
Dresdner Factoring
Dresdner Factoring

Was ist ein Factoring Unternehmen?

Unter einem Factoring-Anbieter (kurz: Factor) versteht man einen Finanzdienstleister, der fortlaufend noch nicht fällig gewordene Forderungen seiner Kunden ankauft und sofort bezahlt. Des weiteren übernimmt der Factor neben der Finanzierungsfunktion (Rechnungsfinanzierung) auch zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel die Delkrederefunktion (Ausfallschutz) und die Dienstleistungsfunktion (Übernahme des Debitorenmanagements).

Was leisten die Factoring Unternehmen?

Jedes hier eingetragene Factoring-Institut bietet Ihrem Unternehmen:

  • Sehr schnelle Reaktionszeiten und faire TOP-Konditionen.
  • Bundesweite Betreuung: egal, ob Ihr Unternehmen im Norden, Westen, Osten oder Süden ansässig ist.
  • Ein ganz wichtiger Punkt ist der direkte und persönliche Kontakt.

Darauf sollten Sie bei einem Factoring Unternehmen achten

Die Unternehmen sollen schon seit längerem auf dem Markt sein und somit genügend Factoring-Erfahrung mitbringen. Weiter sollen die Anbieter einem nationalen oder internationalen Verband zugehörig sein. Das spricht für Seriosität. Weiter ist der Außenauftritt des Unternehmens ein wichtiger Faktor. Was natürlich in keiner Weise vernachlässigt werden darf: Ihr persönliches Gefühl gegenüber dem Factoring-Anbieter!

Welche Funktionen übernimmt der Factor?

Es kommt darauf an, welche Art des Factorings in Ihrem Unternehmen Anwendung findet. Zum Beispiel: Beim Full-Service-Factoring übernimmt der Factoring-Anbieter folgende Funktionen.

Die Funktionen beinhalten:

  1. Finanzierungsfunktion:
    Diese Funktion besteht darin, dass der Factoringkunde eine sofortige Bevorschussung der verkauften Forderung durch den Factor erhält.
  2. Delkrederefunktion (Ausfallschutz):
    Der Factor übernimmt für die angekaufte Forderung das Delkredere (Ausfallschutz). Für Sie als Factoringnehmer bedeutet das, dass Sie Ihr Geld bekommen auch wenn Ihr Kunde zahlungsunfähig sein sollte. Das ist ein wichtiger Bestandteil beim echten Factoring.
  3. Dienstleistungsfunktion:
    Ebenfalls wird das Debitorenmanagement vom Factoring Unternehmen übernommen. Das beinhaltet die Rechnungsstellung und Versand, die Kontrolle und Überwachung des Zahlungseingangs, sowie das Mahnwesen. Für Sie hat das zum Vorteil, dass Sie dadurch innerbetriebliche Fixkosten (zum Beispiel Personalkosten) einsparen können und somit mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft haben.

Welche Arten von Factoring bieten die Factoring Unternehmen an?

Im Laufe der Jahre entwickelten die Factoring-Anbieter verschiedene Factoringmodelle, so dass für jede Unternehmung auf die jeweiligen Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Die am meisten praktizierte Variante in Deutschland ist das „Full-Service-Factoring“. Alle auf dem Portal eingetragene Factoring-Dienstleister bieten „Echtes Factoring“. Das heißt, dass der Ankäufer zu 100% den Ausfallschutz übernimmt. Egal welche Variante zum Einsatz kommt.

Echtes Factoring

„Echtes Factoring“ bedeutet, dass der Factor die Forderungen des Anschlusskunden (Factoringnehmer) regresslos, das heißt ohne Rückgriffsmöglichkeiten auf den Verkäufer, ankauft. Sind angediente Forderungen mit einem verlängerten Eigentumsvorbehalt oder sonstigen Gründen belastet, können diese nicht an den Factor abgetreten und verkauft werden.

Unechtes Factoring

„Unechtes Factoring“ bedeutet im Umkehrschluss, dass der Finanzdienstleister das Ausfallrisiko einer angekauften Forderungen nicht übernimmt. Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Debitors kann der Factor den Kaufpreis der Forderung vom Factoringkunden zurückverlangen.

Offenes Factoring

Die Forderungsabtretung wird beim offenen Verfahren dem Debitor mit einem Vermerk auf den Rechnungen mitgeteilt, dass die Forderungen an einen Factor abgetreten sind.

Stilles Factoring

Wird „stilles Factoring“ angewandt, so werden die Debitoren nicht über die Forderungsabtretung informiert. Auch stehen keine Abtretungsvermerke auf den Rechnungen. Ebenfalls ist die Bankverbindung nicht die des Factors, sondern ein Konto des Forderungsverkäufers. Allerdings wurde das Konto zuvor an den Factor abgetreten.

Reverse Factoring

Beim „Reverse-Factoring“ handelt es sich um eine umgekehrte Finanzierungsart, und anders als bei Standardvariante werden hierbei die Lieferantenrechnungen durch den Factor vorfinanziert. Diese Finanzierungsform ist auch bekannt unter Lieferantenfinanzierung oder Einkaufsfactoring.

Privatkunden-Factoring auch bekannt als B2C Factoring

Privatkunden-Factoring (B2C Factoring) funktioniert genau wie das normale Factoring, nur dass keine gewerblichen Forderungen, sondern die Forderungen an Privatkunden angekauft werden.

Weitere Factoring-Arten

Anforderungen an die Factoring Anbieter

Folgende Kriterien müssen die Finanzdienstleister erfüllen:

  • Das Preis-Leistungsverhältnis für Factoring muß stimmen.
  • Die Anbieter sollen einem Verband angeschlossen sein.
  • Hier eingetragenen Anbieter müssen eine seriöse Beratung anbieten.

Was ist bei einer Factoring-Beratung relevant?

Die Factoring-Beratung sollte vor Vertragsabschluss Aufschluss darüber geben, ob Factoring im Unternehmen überhaupt Sinn macht und wirklich die Liquiditäts-Situation verbessert oder stabilisiert.

Viele Factoringgesellschaften bieten vor und während ihrer Dienstleistung eine seriöse Beratung an.

Für Kunden ist es vorab wichtig zu wissen, dass ein Factor Forderungen gegenüber gewerblichen Schuldnern bevorzugt, sofern diese unbestritten und einwandfrei feststehen.

Des Weiteren verliert eine kontinuierliche Beratung auch im Laufe der Zusammenarbeit nicht an Relevanz. Eine dann häufig gestellte Frage lautet, ob man weitere Funktionen in Anspruch nimmt, wenn sich die finanzielle Situation des Unternehmens verändert?

Diese und weitere Fragen könnten für den Factoringkunden wichtig sein und machen die Beratung zu einem essentiellen Bestandteil eines seriösen Anbieters.

Stellen Sie über das Portal in nur 2 Minuten eine Factoring Anfrage und lassen Sie sich von den Spezialisten beraten.

Abschließend ist bei Factoring Unternehmen zu erwähnen

Alle Factoringdienstleister, die den Ankauf von wiederkehrenden Forderungen aus Warengeschäften oder Dienstleistungen als Finanzdienstleistung betreiben, unterliegen seit Dezember 2008 der Aufsicht der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Die Aufsicht ist nach dem KWG (Kreditwesengesetz) eine eingeschränkte Aufsicht über Factoringinstitute. Auch unterliegen die Factoring Unternehmen insbesondere nicht der Solvenzaufsicht.*

Siehe auch hier: Factoring Vor- und Nachteile.