Risikoübernahme – einfach erklärt

Risikoübernahme - einfach erklärt

Im Factoring ist mit der Risikoübernahme die Übernahme des Risikos des Ausfalls einer Forderung durch den Factor verstanden. Was ist mit Risikoübernahme gemeint? Im Factoring steht der Factor gegenüber dem Kunden dafür ein, dass der Abnehmer seinen finanziellen Verpflichtungen aus dem abgeschlossenen Geschäft auch nachkommt. Für diese Risikoübernahme ist eine Analyse der Bonität des Abnehmers … Weiterlesen …

Ausfallschutz – einfach erklärt

Ausfallschutz - einfach erklärt

Zu der Dienstleistung, die der Factor (Factoring Unternehmen) übernimmt, gehört auch der Ausfallschutz. Was ist Ausfallschutz? Von Ausfallschutz spricht man, wenn die verkaufte Forderung auf jeden Fall durch den Factor bezahlt wird. Da der Factor das Ausfallrisiko der Forderungen übernimmt. Viele Geschäfte werden in der Praxis ohne eine besondere Besicherung getätigt. Zu oft wird blauäugig davon … Weiterlesen …

Liquidität – einfach erklärt

Liquidität - einfach erklärt

Die Liquidität ist im Allgemeinen die Fähigkeit, auf dem Markt ein Wirtschaftsgut schnell gegen ein anderes zu tauschen. Hierbei ist eines der beiden Wirtschaftsgüter ein Geldwertes Zahlungsmittel. Was ist Liquidität? Die Liquidität bezeichnet die Verfügbarkeit über ausreichende Zahlungsmittel, jedoch müssen neben der Verfügbarkeit von Zahlungsmitteln aber auch Tauschpartner gefunden werden, die die gewünschten Geschäfte gegen Geld … Weiterlesen …

Kontokorrentkredit – einfach erklärt

Kontokorrentkredit - einfach erklärt

Der Kontokorrentkredit ist ein kurzfristiger Kredit, den Banken ihren Kunden einräumen. Was ist ein Kontokorrentkredit? Unternehmen nutzen diesen Kredit, wenn sie für einen überschaubaren Zeitraum Liquidität benötigen (z.B. Betriebsmittelkredit, Saisonkredit, Überbrückungskredit). In der Regel wird für die Dauer von 90 Tagen eine Höchstgrenze der Inanspruchnahme vereinbart. Kontokorrentkredite haben jedoch mittel- bis langfristigen Charakter, da sie bei vereinbarungsgemäßer … Weiterlesen …

Inkasso – einfach erklärt

Inkasso - einfach erklärt

Der Begriff – Inkasso – stammt aus der Betriebswirtschaftslehre und gehört in den Bereich der Finanzierung. Zu verstehen ist unter dem Begriff: zum einen der Einzug von Forderungen und zum anderen handelt es sich hierbei um eine Sonderform der Abtretung von Forderungen. Kosten für Inkasso Die Kosten für das Inkasso muss der Schuldner tragen, sofern … Weiterlesen …

Forderungsverkauf – einfach erklärt

Forderungsverkauf - einfach erklärt

Der Mittelstand sucht immer mehr nach Alternativen zum klassischen Bankkredit. Eine Möglichkeit ist der Forderungsverkauf, das so genannte Factoring. Beim Factoring werden aus Forderungen SOFORT Zahlungseingänge. Was ist mit Forderungsverkauf gemeint? Forderungsverkauf beim Factoring: Beim Factoring können Sie wiederkehrende, noch nicht fällig gewordene Forderungen verkaufen und sofort die eigene Liquidität sichern und erhöhen. Somit werden Sie Ihren eigenen finanziellen Spielraum … Weiterlesen …